Daumensprung und Jakobsstab

Blick ins Buch

8,90 

Wie breit ist der Fluss? Wie tief ist die Schlucht? Werden wir diesen Berg noch erreichen können? Die möglichst genaue Beantwortung dieser Fragen kann unter Umständen in der freien Wildbahn lebenswichtig sein. Das Schätzen von Höhen, Tiefen, Entfernungen und Distanzen ist auch bei großer Übung und Erfahrung recht schwierig, und oft verhaut man sich dabei gewaltig. Mit ein paar Tricks und ein wenig Geometrie kann man aber ganz passable, relativ exakte Vermessungsarbeit leisten. In diesem OutdoorHandbuch werden gängige, aber auch wenig bekannte Methoden der indirekten Messung von Entfernungen, Höhen, Tiefen und Winkeln vermittelt. Alle Messungen sind ohne oder mit ganz einfachen technischen Hilfsmitteln durchführbar, die Methoden sind einfach, aber dennoch wissenschaftlich exakt. Zum besseren Verständnis ist zu jeder Methode die theoretische Grundlage und die praktische Anwendung erläutert. Zahlreiche Illustrationen ergänzen den Text und erleichtern die Vorstellung. Anekdoten aus der Wissenschaftsgeschichte runden das Thema ab. Und auch wenn es beim Messen ohne Maßband (hoffentlich) meistens nicht ums nackte Überleben geht, eine interessante Abwechslung bei Wanderungen ist es allemal.