Unterwegs … auf dem Klettersteig

5 Tipps für die erste Klettersteigtour

(Text und Fotos: Christian K. Rupp)

Klettersteiggehen ist Faszination pur und entführt in eine Welt der senkrechten Felswände, steilen Grate und majestätischen Gipfel. Auf Klettersteigen erlebt man die Berge aus einer ganz neuen Perspektive mit viel Luft unter den Füßen und beeindruckenden Tiefblicken.

Damit die erste Tour zu einem grandiosen Erlebnis wird, helfen diese 5 Tipps bei der Vorbereitung:

Tipp 1: Schätze dich selbstkritisch ein!

Das Klettersteiggehen ordnet sich in der Palette alpiner Disziplinen zwischen anspruchsvollem Bergwandern und alpinem Felsklettern ein. Wer eine Steigerung zu herausfordernden Bergwanderungen sucht und auf schwarzen Bergwegen sicher unterwegs ist, dem bietet das Klettersteiggehen eine gute Möglichkeit, die Berge aus einer ganz neuen Perspektive zu erleben.

Grundvoraussetzung für die Begehung eines Klettersteigs ist neben Schwindelfreiheit eine entsprechende Fitness, Kondition und Trittsicherheit.

Tipp 2: Steige nur mit kompletter und aktueller Sicherheitsausrüstung!

Egal welcher Klettersteig begangen wird, der Ausrüstung kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu. Im Extremfall kann das Leben von der richtigen Wahl der Ausrüstung abhängen. Steige darum nur mit einer kompletten Sicherheitsausrüstung, die den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht, und prüfe vor jeder Tour, ob eventuell Ausrüstung aus Altergründen ausgetauscht werden muss. (Herstellerangaben zur Lebensdauer der Ausrüstung beachten!)

Zur persönlichen Sicherheitsausrüstung auf Klettersteigen gehören:

  • Klettersteigset
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Handschuhe
  • Bergschuhe
  • je nach Tour unter Umständen noch weitere Ausrüstung wie Kletterrucksack, Sicherungsseil, Bandschlingen, Karabiner, Express-Sets und Seilrolle
Tipp 3: Plane deine Tour im Vorfeld genau!

Eine genaue Tourenplanung ist das A und O, um das Unfallrisiko zu minimieren und kritische Situationen bereits im Vorfeld zu vermeiden. Wähle darum das Tourenziel passend zum eigenen Können und zu dem der Partner. Die Schwierigkeit darf keinesfalls das Können des schwächsten Teilnehmers überschreiten.

Steht das Ziel fest, sollte die Klettersteigtour im Detail geplant werden. Klettersteigatlanten bzw. -führer helfen, alle Informationen zum Klettersteig zusammenzutragen.

Beginne mit einem leichten Klettersteig und steigere dich langsam. So kannst du dich an höhere Schwierigkeiten herantasten und gleichzeitig Klettersteigerfahrung sammeln. 

Tipp 4: Bleibe immer gesichert!

Die Selbstsicherung auf Klettersteigen mit dem Klettersteigset ist leicht zu erlernen. Oftmals besteht die Schwierigkeit darin, sie auch konsequent anzuwenden. Viele Unfälle passieren, weil Klettersteiggeher an vermeintlich einfachen Passagen die Selbstsicherung aushängen.

Auf allen Klettersteigen gilt ein Grundsatz: niemals stürzen und immer gesichert sein! Jeder Sturz ist ein Unfall und führt aufgrund des Geländes zu mehr oder weniger schweren Verletzungen. Das Klettersteigset ist als Notsystem zu sehen und das Stürzen gehört nicht, wie beispielsweise beim Felsklettern, zur Spielart der Sportart dazu.

Tipp 5: Besuche einen Kurs oder schließe dich erfahrenen Klettersteiggehern an!

Der Club Arc Alpin (CAA) als Dachverband der acht führenden Bergsportverbände der Alpen empfiehlt für das Begehen von Klettersteigen eine Ausbildung durch qualifizierte Fachleute. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei Bergschulen, über Tourismusverbände oder bei den Alpenvereinen können Klettersteigkurse besucht werden. Außerdem bieten auch manche Kletterhallen Kurse an kurzen Übungsklettersteigen in der Halle an. Auch im Jahresprogramm von DAV-Ortsgruppen finden sich Klettersteigausfahrten, die von entsprechend ausgebildeten Mitgliedern geführt werden.

Beispiele für Klettersteigkurse in Deutschland:

Buchtipp zum Thema

Neugierig geworden? Falls ihr das Klettersteiggehen auch mal selbst ausprobieren oder einfach mehr über das Thema wissen wollt: Viele weitere hilfreiche Tipps und Infos rund ums Klettersteiggehen findet ihr in unserem neuen Buch „Klettersteiggehen: Ausrüstung · Sicherheit · Tourenplanung” von Christian K. Rupp. 

Hier geht's zum Buch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.